Project Description

Strahlfäule

Ungünstige hygienische Bedingungen (Matratzenhaltung, schlechte Stall- und Hufpflege, etc.) haben zur Folge, dass sich Bakterien (meist Fusiobakterien) im Strahl einnisten und diesen zersetzen. Strahlfäule ist in der Regel, soweit nur oberflächliche Hornstrukturen betroffen sind, nicht schmerzhaft. Unbehandelt kann es jedoch zu schwerwiegenden Infektionen kommen.

Anzeichen:
Übelriechendes, teilweise zersetztes Strahlhorn, häufig in der mittleren Strahlfurche – sieht gammelig aus.

Behandlung:
Verbesserung der Haltungsbedingungen, adäquate Hufpflege, entfernen des befallenen Gewebes, Behandlung mit einer antiseptischen Lösung, eventuell austamponieren um ein verschließen der Furche von oben zu vermeiden (das Horn muss sich von innen schließen).