Haltung – Welche Bedürfnisse haben Pferde?

Die Grundbedürfnisse der Pferde zu erfüllen, bedeutet deren Gesunderhaltung maßgeblich zu beinflussen. Nicht nur mit Blick auf die Hufe kommt der artgerechten Haltung mehr Bedeutung zu, als wir uns vorstellen können. Auch Leistungsfähigkeit, Zufriedenheit, sowie Gelassenheit werden durch eine optimale Haltung und Ernährung gesteigert.

 

Bewegung

In der natürlichen Umgebung bewegen Pferde sich etwa 16 Stunden am Tag und laufen ca. 20 Kilometer – in allen Gangarten, überwiegend jedoch im Schritt. Fazit: Wir müssen den Pferde Haltungsformen anbieten, die der Natur möglichst nah kommen.

Ernährung

Pferde müssen wegen ihres kleinen Magens ständig kleinere Mengen an strukturreichem, energiearmen Futters aufnehmen – idealerweise von Boden, weil dies der natürlichen Fresshaltung entspricht. Das beste Futter kommt deshalb nicht aus der ‚Tüte‘.

Gesellschaft/Herde

Pferde sind Herdentiere, sie leben in Gruppen mit fester Rangordnung und können nur im Konakt mit Artgenossen gehalten werden. Domestizierte Pferde unterscheiden sich hier nicht von ihren frei lebenden Artgenossen.

Licht und Luft

Frische Luft und Licht dienen der Gesunderhaltung der Pferde. Ein Witterungsschutz (offene Hütte oder Ensemble dichter Bäume) sollte vorhanden sein, jedoch benötigen Pferde keine ‚geschlossenen vier Wände‘.

Ruhephasen

Etwa 8 Stunden ruhen Pferde am Tag, meist stehend dösen die Tiere, immer bereit vor ‚Gefahren‘ zu flüchten. Fühlen sich die Tiere sicher, schlafen sie gelegentlich auch tief in Seitenlage. Ein weicher und trockener Liegebereich wird bevorzugt.